Juni 2015
Endlich! Nach langen Monaten "ohne" - und steigender Nachfrage - haben wir uns entschlossen, unser restlos ausverkauftes Album "Neptune's Relief" noch einmal neu aufzulegen. Auch für jene, die das Album schon besitzen - aber besonders für unsere Fans, die uns seit den Neunzigern treu begleiten, dürfte sich die Anschaffung lohnen. Es wird eine "Special Edition" sein und das komplette 1995er "Stormclouds"- Demo als Bonus enthalten. "Stormclouds" war bisher (in guter alter Tradition) ausschließlich auf MC (Musikkassette) erhältlich und erscheint nun also erstmalig remastered im digitalen Format. Offizieller Release wird zum diesjährigen "Bang Your Head!!!" am 16. Juli sein - wer das Teil schon Anfang Juli haben muss, kann das Album hier (für 10 EURO inkl P&P) bestellen.

Mai 2015
Wir beginnen mit den Arbeiten am Zombique-Epos, dem Kernstück des Konzeptalbums, das sich um den haitianischen Voodoo-Kult und den karibischen Zombie-Mythos rankt. Geplant sind dann noch zwei weitere Stücke: ein grooviger Stampfer aus der Feder von Eiko und eine Coverversion. Mit einem Songpaket von 8 + 1 wollen wir ab Spätsommer das Pure Sonic Studio in Langelsheim entern.

April 2015
Song Numero 6 steht: "Maggot Maroon" - ein ultraschneller aber dennoch melodiöser Nackenbrecher, der sich nahtlos in das Restprogramm einfügt und jetzt schon als "kleiner Single-Hit" durchgeht.

Januar 2015
Wir beginnen mit den Demoaufnahmen für das neue Album. Bedingt durch die räumliche Distanz von ca. 400 Kilometern sind wöchentliche Proben im Augneblick nur schwierig realisierbar. Auch bei uns hat sich also der "mp3-Transfer" als Probemedium durchgesetzt.

Oktober 2014
Im Oktober entstanden zwei neue Songs für das Album "Zombique", das nach derzeitiger Planung im Herbst 2015 erscheinen soll: eine schnelle Abrissbirne mit Namen "Zombiac" (Danke für die Inspiration geht an Linse!) und eine groovig-schnelle Thrash-Mixtur namens "The Serpent God". Freut euch drauf!

September 2014
Wir starten in die Kompositionsphase für das neue Album, feilen an den Arrangements und überarbeiten den bisherigen Songbestand noch einmal gründlich - dies alles vorerst ohne Gesang. Mit den fertigen Tracks und Texten wollen wir veraussichtlich ab Frühjahr 2015 damit beginnen, die Gesangslinien zu entwickeln.

Juli 2014
Danke für die Super-Metal-Party im Regenbogen - es hat Spaß gemacht mit euch! In der Gallery gibt es ein paar Fotos zu sehen und zwar hier.

Mai 2014
Am 24. Mai heißt es wieder "Up The Irons!" - an der Weser. Im Rahmen des "Rock im Regenbogen"-Festivals feiern wir zusammen mit Onkel Tom, Victory, Alpha Tiger, Gun Barrel, Temple of your Soul, Demonizer, Der Tagträumer und North Alone unser 25jähriges Bühnenjubiläum live, in Farbe, laut und schnell auf der Regenbogen-Bühne. Wir haben uns auch ein paar Überraschungen ausgedacht und hoffen auf einen schönen, schweißtreibenden Metal-Abend mit euch. Mehr Infos und Tickets gibt es hier und natürlich auf Facebook.

April 2014
Pünktlich zum Vierteljahrhundert gibt es zwar leider das neue Album "Zombique" noch nicht (wir arbeiten dran ...!) - dafür aber nach "Ember" endlich ein neues Shirt-Motiv. Wir haben an alle Supporter gedacht und bieten die Leibchen - erstmalig am 24. Mai in Hameln - in allen Größen von S bis XXL und zum Sonderpreis von 10,00 EURO an. Es handelt sich um das aktuelle "Zombique"-Motiv, das sowohl das inhaltliche als auch das musikalische Konzept der neuen Platte auf den Punkt bringt: Machete in Kopp. Hier geht's zur Ansicht und hier zum Bestellen.

Mai 2013
Ein neuer Sommerhit für das kommende Album "Zombique" ward im Proberaum zusammengefiedelt. Arbeitstitel des flotten Thrashers in The-Scarlet-Sleep-Manier: "Dominion Of Decay".

Dezember 2012
Danke, Metalheads - für den schönen, lauten Abend! Hat Spaß gemacht, mal wieder in Hameln zu zocken, wir kommen wieder. Auch die schreibende Zunft war vor Ort und kredenzt uns in der Lokalzeitung einen witzigen Bericht und einen Haufen schöne Liveshots - Danke an die DEWEZET und viel Spaß damit!

Dezember 2012
Es wird wieder laut und wild an der Weser! Final Cry geben sich im Rahmen der "Hameln rockt!"- Reihe zum Ausklang des Jahres noch einmal die Ehre auf der Sumpfblume-Bühne. Wir freuen uns auf ein Widersehen mit vielen alten (und neuen) Fans - Lasst uns ein Old-School-Metal-Feuerwerk abbrennen! Mit dabei am 15. Dezember (Beginn 20:30 Uhr) in der Sumpfblume Hameln sind: Final Cry - Jarona - Father Nuke - Proud Harry - Punish My Heaven. Wir sehen uns! Mehr Infos gibt's hier.

Juni 2012
Die Glitzerwelt bebt, die Gala titelt, der Eierlikör fließt in Strömen: Eiko hat seine Katrin geheiratet! Wir wünschen dem jungen Paar viel Glück - aber fragen uns auch: Ob der Eiko seine Axt jetzt zarter wetzt und die Klampfe jetzt im Nachtlager seiner Gattin Platz machen muss? Wir bleiben dran - ihr lest es hier zuerst!

Februar 2012
Es hat gerockt! Danke allen Bands und Fans für den Superabend im Klex! Die ersten Fotos findet ihr jetzt auf der Bildergalerie des Jugendzentrums Klex, und zwar hier. Viel Spaß damit!

Januar 2012
Bodenwerder, es wird laut! Am 25. Februar werden wir gemeinsam mit unseren Kumpels von PUNISH MY HEAVEN und den Bands QUIRON und ATHORN die Bühne im Klex entern. Wir freuen uns sehr, mal wieder bei euch "zu Hause" zu sein und versprechen euch ein fettes Set!

Dezember 2011
Aktuell graben wir gerade ein paar uralte Perlen aus der "Wavecrest"- und "Spellcast"-Phase für euch aus. "Wir wissen, dass viele Fans da draußen sehr auf die alten, ungeschliffenen Sachen stehen, denen wollen wir dann live auch einmal etwas entsprechendes bieten. Wir werden die Tracks allerdings leicht umarrangieren und spieltechnisch ins Heute übertragen." so Gitarrist Eiko Truckenbrodt.

November 2011
Im Frühjahr 2012 erwartet euch ein kompletter Relaunch dieser Internet-Seite. Weiter planen wir eine umfangreiche Dokumentation unserer Bandgeschichte und sammeln fleißig Bilder, Zeitungsausschnitte, Backstagepässe, Flyer und Plakate, die demnächst in der "Media"-Sektion für euch zur Verfügung stehen. Viel Spaß damit!

Februar 2011
Seit Februar 2011 haben wir eine Facebook-Fanseite. Eine offizielle Bandseite gibt es bisher auf der derzeit wohl beliebtesten Online-Plattform noch nicht ... wir arbeiten dran!

September 2010
Ein ganz neuer, ultrafetter Grabgesang mit dem schönen Namen "Rotting Erect" wurde im Final Cry-Proberaum angestimmt, zur Freude aller mörtelanrührenden Stahlarbeiter. Das knallt!

August 2010
Ein Review mit einigen schönen Fotos und ein stimmungsvoller Bericht über unseren letztjährigen Gig in Eschershausen findet ihr hier. Man dankt!

Juli 2010
Der guten Form halber hier auch ein Hinweis von uns: Eiko verlässt Punish My Heaven. Das Statement der Kollegen findet ihr hier.

Mai 2010
Final Cry sind wieder komplett – und zwar im original "Stormclouds"-Line Up!!! Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern; nun ist es amtlich: Ja, Final Cry sind wieder fest zusammen, und zwar im original "Stormclouds"-Line-Up von 1995, also mit der klassischen Besetzung, die damals das legendäre 1996er Demo einspielte. "Der Kontakt zu Holger (Feldmann, spielte mit der Band auch die beiden Alben "Wavecrest" und "Spellcast" ein) und Jens (Albrecht, sang auch auf dem Demo "Words Unspoken") war immer da. Wir trafen uns ganz ungezwungen und spürten die gleiche Leidenschaft und Power wir früher – es klang gut und fühlte sich gut an." – so Gitarrist Burghardt Sonnenburg.

März 2010
Die Tracklist für das neue Album nimmt immer konkretere Formen an. Acht Stücke sollen es auf die neue Langrille "Zombique" schaffen. Die vorläufige Tracklist liest sich wie folgt:

1. Walk With The Dead
2. Boukman's Prayer
3. Dominion Of Decay
4. Rotting, Erect
6. Zombiac
7. The Serpent God
8. Magott Maroon
9. Zombie III

März 2010
Die Foto-Gallery ist frisch aktualisiert, weiter gibt es ein paar schöne Shots von unserem letztjährigen Gig in Escherhausen, hier gehts zur Gallery.

Februar 2010
Für alle Nostalgiker haben wir ein paar ultrarare und alte Demoaufnahmen aus dem Keller geholt. Es handelt sich um zwei Tracks des inoffiziellen allerersten Final Cry-Demos "Kiss My Fist" (jau!) aus dem Jahr 1992 sowie die ersten Aufnahmen der '89er Kultstücke "I Hate You" und "Watcher by The Dead" mit Eiko am Gesang und Stefan "Willi" Wilmking am Schlagzeug. Enjoy it: MP3.

Januar 2010
Ein paar News nach etwas längerer Pause. Endgültig verlassen hat uns zwischenzeitlich der Mario, so dass wir uns erneut um einen Mann oder eine Frau für das Mikrofon bemühen. Da die neuen Kompositionen einen sehr starken Classic-German-Thrash-Einschlag haben, dürfte es ruhig ein typischer 80's-Metal-Shouter sein ... we keep on searching!

August 2009
Hier seht ihr uns auf der Loreley! Wir waren da, und der Mann mit dem Bauch auch!

August 2009
Wir sehen uns auf der Loreley!!!

August 2009
Einen wirklich schönen Werkbericht liefert der www.metal-almanac.de und eine fachlich hoch anspruchsvolle Musikkritik aus dem Eichsfeld gibt’s bei www.buergerstimmen.de

Juli 2009
Zwei neue gute Reviews auf www.truemetal.de und www.bloodchamber.de - Danke an Chris und seine Jungs und Blaubarts Blutkammerdiener!

Juli 2009
Eine große Ehre und Freude für uns: Das altehrwürdige Iron Pages – eines der traditionsreichsten deutschen Fanzines und Wegbegleiter unserer Musik seit Mitte der 1990er Jahre – sagt Poseidon die Meinung: www.iron-pages.de

Juni 2009
Ein tolles Review aus den Alpen: auch hier wird Stahl gekocht! Und wie das geht, lest ihr hier: www.metalfactory.ch

Mai 2009
Ganz spontan haben wir am 2. Mai auf der wirklich geilen Party von unserem Poldi (siehe History) in Eschershausen einen kleinen Gig gespielt, wie ihr gemerkt habt ohne unseren Leadgitarristen Eiko, der ja zur Zeit mit den Jungs von PUNISH MY HEAVEN im Studio weilt. Feuertaufe für unseren Drummer Jonny, der seine Sache sehr gut gemacht hat - auch weil er und wir so frenetisch und lautstark von allen Metalverrückten am Eschershäuser Kyffhäuser unterstützt wurden. Danke dafür an Alle, ihr seid die geilsten! Und die Party war das Fest des Jahres, tolle Atmosphäre, nette Leute - das geben wir euch alles zurück und legen "unser" Kaff nochmal gemeinsam und LAUT mit euch in Schutt und Asche dieses Jahr. Wir wissen, wo wir herkommen.

April 2009
Im altehrwürdigen Streetcleaner-Zine Numero 19 gibt's ebenfalls ein fettes Review. Wer die Printversion nicht kennt, oder aber vielleicht haben will; Kontakt gibt's über myspace.com/streetcleanerzine ... und ein Interview in Nummer 21 folgt.

März 2009
Ein neues Review gibt es hier www.obliveon.de zu lesen.

Januar 2009
Final Cry wieder komplett!!! Seit ca. vier Wochen arbeiten wir tatsächlich wieder mit stabilem Line-Up und können euch also hier nun exclusively und proudly unseren neuen Drummer mit Namen Jean-Bernard "Jonny" Bistron präsentieren. Jonny ist schlanke 20 Jahre alt, stammt aus Hameln und hat sich bisher vor Allem in der hiesigen Jazz- (!) und Big-Band (!!) -Szene einen Namen gemacht. Sein exaktes, punktgenaues Spiel und die Tatsache, dass er sich innerhalb weniger Wochen bereits die Hälfte unseres Live-Sets (!!!) draufgeschafft hat, überzeugte uns auf ganzer Linie und wird euch Allen da draußen hoffentlich recht bald "on stage" genauso viel Spaß machen wie uns. Zur Feier des neuen Line-Ups gibt's in Kürze neue Fotos und Steckbriefe von uns fünf Süßen...

Januar 2009
Hier gibt es das Interview zu lesen, welches wir vor ein paar Wochen dem Igel-Metal-Fanzine gegeben haben: www.igelmetal.de Danke, Hans!

Januar 2009
Gaaanz frische Reviews aus dem guten alten Hause Vampster und bei Igel-Metal - Guckst Du hier: www.vampster.com und hier: www.igelmetal.de

Dezember 2008
Aktuelles Review: Eine anständige Lawine aus dem schönen Österreich - Dank an die Sturmbringer: www.stormbringer.at

November 2008
Ein neues Review findet ihr hier: www.valve-magazine.net

Oktober 2008
Die aktuellsten News aus dem Hause Final Cry nebst ein wenig Plauderei über Metal Classics und die gute alte Zeit könnt ihr jetzt in einem Interview, das wir dem kultigen Storm-Of-Steel-Fanzine gegeben haben, nachlesen. Es handelt sich - echt Vintage - um ein reines Printmagazin, bestellbar ist das Teil exklusiv bei: Christian Kissel, Hauptstraße 186, 66809 Nalbach-Piesbach. Go for it!

Oktober 2008
Nach Rückkehr unseres Sängers Mario sind wir derzeit fleißig mit Rehearsals, um recht bald den Schlagzeughocker neu besetzen zu können - das Projekt gestaltete sich schwieriger als erwartet, da unser Marcel doch zuletzt recht große Späne aus seinen Sticks geschilfert hat. Jedoch sind wir im Augenblick recht zuversichtlich, proben fleißig und es klingt schon ganz gut. Da sich zuletzt aber noch zwei weitere Alternativen ergeben haben, können wir Konkretes allerdings erst in den nächsten Wochen melden.

September 2008
Die neuesten fetten Reviews findet ihr hier: www.metalfanatics.net und hier: forum.igelmetal.de und hier: www.metalstorm.de und hier: www.metal-almanac.com

August 2008
Die sensationelle Neuigkeit müsste sich bereits lauffeuerartig verbreitet haben. Viele haben es bezweifelt und nur seine treuesten Fans haben daran geglaubt - nun sind die ersten Beweisfotos aufgetaucht - und sie belegen: The King Is Alive! oder auf deutsch: Elvis lebt!!! Aufgefunden wurde er im Backstagebereich des diesjährigen Wacken Open Air von Final Cry's Burghardt und Mario, wie das Foto zeigt. Elvis Aaron Presley wählte als geschickte Tarnung einen unscheinbaren weißen Anzug und verbarg Teile seines Gesichtes hinter einer zeitlos schönen Sonnenbrille - doch er wurde von den bekennenden Fans des Hardrock-Miterfinders problemlos erkannt.

August 2008
Ein fettes Review aus der schönen Schweiz findet ihr hier: www.schwermetall.ch

Juli 2008
Auch im Metal District pflegt man einen anständigen Musikgeschmack ... das aktuelle Review zu "Neptune's Relief" findet ihr hier: www.metal-district.de ... und ein Interview folgt!

Juli 2008
Aus gegebenem Anlass noch einmal einige Hinweise zum Thema Schlagzeugersuche: Ja, wir werden auch in Zukunft mit einem Schlagzeuger - und nicht mir dreien - arbeiten. Ja, es ist ganz normal, dass man sich in diesem Zusammenhang mit mehreren Personen zu Rehearsals trifft um dann zu entscheiden. Ja, dieser Vorgang kann mehrere Wochen dauern. Nein, es macht keinen Sinn, Namen zu nennen, bevor nicht klar ist, wer es wird. Nein, die Arbeiten für das nächste Album sind davon nicht betroffen, die Kompositionen erfolgen derzeit auf Basis von Drumcomputern.

Juli 2008
Im Metalmessage gibt es ein aktuelles Review zu lesen, welches auch die Literaturwissenschaftler und Poeten unter euch entzücken dürfte, exzellente Schreibe, meine Herrn! Guckst Du hier: www.metalmessage.de

Juni 2008
Wir stehen im Augenblick in Kontakt mit drei potentiellen Schlagzeugern, von denen vielleicht schon in den nächsten Wochen einer den verwaisten Hocker von unserem Marcel einnehmen könnte. Auch an der Sängerfront tut sich ein bisschen was - Riesendank in dieser Sache an Inferos! - wir denken, dass wir euch noch im Juli ein aktuelles Line Up präsentieren können.

Juni 2008
Ein brandneues Hammerreview könnt ihr bei www.the-pit.de lesen. Dank an Frank!

Mai 2008
Zwei neue exzellente Reviews gibt es bei www.metal.de und bei www.heavyhardes.de Watch Out!

Mai 2008
Seit Mitte April bedient auch unser Drummer Marcel Severith nicht mehr die Felle und Becken für Final Cry. Marcel gehörte 8 Jahre zur Band und trug einen großen Anteil am Erfolg der letzten beiden Studioproduktionen. Sein Austritt kündigte sich schon seit geraumer Zeit an, gerne hätten wir auch unser Jubiläumsalbum "Zombique" im nächsten Jahr mit ihm produziert, doch seine Entscheidung mussten wir respektieren. Final Cry agieren im Augenblick in der Originalbesetzung von 1989, was einerseits einen gewissen Charme hat, uns andererseits aber auch von Live-Aktivitäten abhält. Wer Lust hat, seine schwermetallische Kunst - am Schlagzeug oder am Mikrofon - mit uns zu teilen: ... we salute you!!! Anders gesagt: Wir sind momentan auf der Suche nach einem fähigen Schlagzeuger und einem ebensolchen Sänger, kontaktet uns! Für die Kompositionsphase für das nächste Album tut es im Augenblick ein SR 16 von Alesis, doch das reicht uns nicht!

April 2008
Eine traurige Nachricht gibt es von unserer Seite zu vermelden und sie betrifft die Position am Mikrofon. Ab sofort gehört unser langjähriger Sänger Mario Reese nicht mehr zum Band-Line-Up. Seinen Ausstieg hat er uns am 6. April bekannt gegeben und kam damit einem entsprechenden Entschluss der Band zuvor. Der Abschied kam zwar nicht überraschend und deutete sich bereits vor über einem Jahr an, trotzdem schmerzt der Verlust. Mario gehörte fast 12 Jahre zur Band und verlieh unserer Musik nicht zuletzt durch seinen einzigartigen Gesangsstil ein besonderes Etwas. Leider hat er sich in den letzten Jahren und Monaten immer mehr von uns entfernt, das Projekt Final Cry hatte für ihn zum Schluss keine erkennbare Bedeutung mehr. Sein privater und beruflicher Lebensentwurf ließ ihm darüber hinaus immer weniger Zeit für die Band, man spürte, dass ihm die Sache nicht mehr lag. Deshalb war die Trennung unausweichlich. Wir danken Mario für die schöne Zeit und die vielen Jahre gemeinsamer Bandarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

April 2008
Zum 13. Metal Clash am 5. April durften wir erneut knapp 100 Metalheads begrüßen, die das Juz Klex für fünf Stunden in einen Metal-Hexenkessel verwandelten. Danke dafür – auch im Namen der anderen Bands – und bis zum nächsten Frühjahr, nicht nur zur 14. Auflage unseres kleinen Festivals, sondern auch zu unserem 20. Bandgeburtstag, das lassen wir uns etwas kosten!

Februar 2008
Ja ha! Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Metal Clash - Numero 13! - im Juz Klex in Bodenwerder geben. Zum frühjährlichen Lärmritual laden in diesem Jahr am 5. April neben Final Cry die Lokalhelden von Before I Die (Metal Core), Fucking History (Glam Metal) und die Holzmindener von Under The Cross (Death Thrash). Wir bemühen uns wie jedes Jahr um geiles Ambiente, fetten Sound und wie immer um faire (Eintritts)Preise. Einlass ab 19.00 Uhr. Hope to see you all there!

Januar 2008
Die neue Auflage ist da! Ab sofort bekommt ihr wieder pressfrisch "Neptune's Relief" bei uns oder bei unserem Label www.otr-productions.de!

Dezember 2007
Final Cry am 21. Dezember 2007 in der Tangente in Göttingen! Kurz vor Weihnachten werden wir in der Göttinger Tangente headlinen. Eröffnen werden die Eichsfelder Todesmetaller Infailtration, gefolgt vom Süddeutschen Abrisskommando Mental Amputation. Auf der mittleren Startposition stehen die Göttinger/Einbecker von Joe De Fister. Danach gibt es eine fette Breitseite Thrash ´n` Death von den Holzmindenern Under The Cross. Final Cry beschließen den Abend ab ca. 0.00 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr, Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Be there!

November 2007
Infos zu den nächsten beiden Konzerten gibt es in der LIVE-Sektion.

November 2007
Schaut doch mal auf unserer myspace-Seite vorbei unter www.myspace.com/finalcryspace. Dort gibt es mehr vom aktuellen Album zu hören und etliche neue Fotos. Wer Mitglied ist, kann dort auch Kommentare hinterlassen, bis unser Gästebuch wieder funktioniert.

November 2007
Die erste Auflage von "Neptune's Relief" ist komplett vergriffen. In den nächsten Wochen wird es eine Neuauflage geben. Wer es bis dahin nicht erwarten kann, wende sich bitte vertrauensvoll an Hellion-Records - dort müssten noch Restbestände käuflich zu erwerben sein.

November 2007
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, gibt es im Augenblick keinen Guestbook-Service, da der Anbieter seine Tätigkeit eingestellt hat. Zum Glück konnten wir alle bisher erfolgten alten Einträge retten und archivieren. Es wird in Kürze ein neues Gästebuch geben. Merkt euch bis dahin, was ihr sagen wolltet...!

Oktober 2007
Zwei neue Reviews zu "Neptune's Relief" gibt es in den aktuellen Ausgaben vom Metal Hammer und im Legacy. Außerdem stehen im Dezember noch zwei Gigs an, am 7. Dezember 2007 im Check Point/Coppengrave und am 22. Dezember im Oldenburger Alhambra - Nähere Infos gibt's demnächst in der LIVE-Sektion.

September 2007
Wer unsere Show beim "Joch'n'Roll" bzw. Rattenfest in Hameln am 1.September sehen will, der kommt um 13.30 zur Zeltbühne, um mit uns die Rübe zu schütteln. Die Spielzeit wurde kurzfristig von Veranstalterseite vorverlegt.

August 2007
Final Cry needs your support!!! Wir wollen beim Metalfest am 12. Dezember 2007 in der Hamburger Markthalle Nile, Six Feet Under, Finntroll und Belphegor supporten. Dazu brauchen wir eure Stimme. Klickt auf folgenden link und votet für uns! Kost nix und geht ganz schnell. Guckst Du hier: www.metalfest.eu Mit eurer Hilfe können wir es schaffen! Danke an alle, die uns unterstützen!

August 2007
Neue hammergeile Kritiken zu "Neptune's Relief" gibt es auf www.metalspheres.de und www.darkscene.at. Watch Out!

Juli 2007
Final Cry beim Razorblade Festival in Datteln! Am 22.09.2007 findet im RAZ4U, Böckenheckstr.3 in Datteln das diesjährige Razorblade Festival statt. Neben Final Cry spielen: Non Divine, Re-Vision, The Claymore, Wolfen, Punch'n'Judy, Synasthasia und Treasury

Juli 2007
Neue Musik im FC-Proberaum! Nach längerer Pause wird bei uns im Proberaum wieder an neuen Songs getüftelt. Erstes Resultat ist ein grooviger Nackenbrecher, Arbeitstitel: "Walk With The Dead"

Juni 2007
Mörderkritiken für "Neptune's Relief" erfreuten uns unlängst in der Juniausgabe des Rock Hard und im Heavy. Bei aller Bescheidenheit: zu Recht! Wer bisher noch nicht in den Genuss der Scheiblette kommen konnte, möge sich vertrauensvoll wenden an: www.otr-productions.de

Mai 2007
Final Cry haben eine Herz für ihre treue Fanbase und werden für die nächsten Auftritte ein paar "Olle Kamellen" ausbuddeln. Dazu zählen lange nicht gespielte Tracks aus den letzten drei CDs und eine neue kultige Coverversion - Watch Out!

April 2007
Am 20.04.2007 im JUZ Regenbogen in Hameln:
80er Metal bis zum Umfallen mit Gun Barrel, Aterial und Final Cry!
Infos unter www.regenbogen.hameln.de

Februar 2007
Weitere Gigs sind bestätigt:
30.03.07 JUZ KJR Eschwege mit King Leoric und Earthlink
Mehr Infos unter www.junimond-brockensen.de
21.04.07 Junimond Brockensen, Vier Jahre Aufm Mond - Festival
Mehr infos unter www.kjr-eschwege.de

Januar 2007
Achtung, Metaller aufgepasst!
Der Termin für den Metal Clash wurde vorverlegt, und zwar auf den 10.03.2007!!
Es spielen folgende Bands: Creation Insane aus Hameln, Sniper aus Bremen, Final Cry und Abrogation aus Magdeburg

Januar 2007
Die ersten Gigs für dieses Jahr stehen fest. Schaut mal in der Live-Section nach! Die Vorbereitungen für den diesjährigen Metal Clash laufen auf Hochtouren. Der Termin ist am 24.03.2007, das Moshervolk sollte diesen Tag also schon mal freihalten. Weitere Infos sind demnächst hier zu finden.
Final Cry gibt es jetzt auch bei myspace. Schaut doch einfach mal vorbei unter www.myspace.com/finalcryspace!

Dezember 2006
Wie versprochen gibt es unter Media nun auch zwei neue Songs vom Album "Neptune's Relief" zu hören! Einfach mal reinhören!

Oktober 2006
Die Sommerpause ist vorbei und Final Cry lassen es live wieder krachen. Nach längerer Abstinenz wird Goslar mal wieder heimgesucht. Mit am Start ist auf jeden Fall aktuelles Songmaterial. Und noch was: Die MP3-Hörproben der bereits veröffentlichten Alben funzen wieder. Also klickt auf die Media-Abteilung und sperrt die Lauschlöffel auf! Einige Songs vom aktuellen Album werden demnächst ebenfalls online sein.

August 2006
Vielen Dank an alle Metalheads, mit denen wir auf dem WOA gefeiert haben und an die 200 (!) Maniacs, die "Neptune's Relief" genauso geil finden wie wir. You rock!!!

August 2006
Wie immer werden wir auch diesmal Plattenfirmen bemustern, und "Neptune's Relief" vielleicht über ein größeres Label herausbringen. Wenn nicht, gibt es vielleicht den ersten Release über unser eigenes ... Wir halten euch auf dem Laufenden über die weitere Entwicklung!

Juli 2006
Hörproben von "Neptune’s Relief" gibt es erstmals auf dem W.O.A. Watch Out!

Juni 2006
Die Platte ist fertig eingespielt, gemixt und gemastert.

Mai 2006
Joch`n Roll Festival am 13.05.06 im Kulturzentrum Regenbogen in Hameln Mit Final Cry! Außerdem: Raunchy, Born From Pain, Master u.v.m.
Mehr Infos gibt es unter www.jochnrollfest.de

März 2006
Metal Clash XI
am 1. April 2006
im JUZ KLEX in Bodenwerder
Beginn 19:30 Uhr
mit Contradiction (Thrash Metal), Final Cry (Melodic Thrash Metal), Fading Starlight (Melodic Metal), Engines Of Hate (Death-Thrash)

Februar 2006
Insgesamt fünf Songs neuen Albums sind komplett eingesungen. Wir denken, dass Aufnahmen, Mix und Mastering Mitte März abgeschlossen werden können.

Februar 2006
Die Leadgitarren des neuen Final Cry-Albums "Neptune's Relief" sind so gut wie komplett eingespielt.

Januar 2006
Wir werden am 28. Januar 2006 unseren ersten Gig in Bayern spielen, und zwar in Coburg mit den Jungs von Dark Yearning. Weitere Infos bekommt ihr unter www.darkyearning.de.

Januar 2006
Aufgrund von anderweitigen Verpflichtungen unseres Studio-Engineers Jost Schlüter werden sich die Aufnahmen erwartungsgemäß um einige Wochen verzögern. Wir rechnen mit einer Fertigstellung des Albums so gegen Ende Februar.

Dezember 2005
Mittlerweile sind drei Songs des neuen Albums - "Neptune's Relief", "On Glacial Trails" und unsere Top-Secret-Kult-Coverversion - fertig eingesungen..

Dezember 2005
Wir haben den regulären Probebetrieb wieder aufgenommen und werden demnächst mit dem Komponieren neuen FC-Materials beginnen.

November 2005
Einen Bericht über das Obsidian Requiem-Benefizkonzert vom 14. Oktober findet ihr unter http://www.truemetal.de.

November 2005
Am Freitag, 4. November 2005, spielen wir in Wolfsburg im Schlachthaus (www.schlachthaus-wob.de) ... Beginn wird gegen 23.00 Uhr sein. Und danach trinken wir gerne noch ein paar Feldschlösschen oder Wolters mit euch...

November 2005
Die Rhythmusgitarren der neuen Scheibe "Neptune's Relief" sind komplett eingespielt. In den nächsten Wochen folgen die Soli und der Gesang .... und dann wird der Dreizack Poseidons mit Macht über euch kommen!

Oktober 2005
Wir werden beim Benefizkonzert für den Ex-Becoming-Sänger Matthias Wiechmann am 14.10.05 im Labor spielen und zwar so ca. gegen 1.45 Uhr. Wer dann noch wach ist, wird sich sicher wundern, warum da statt der Sonja ein kurzgeschorener Maniac das Langholz bedient. Wegen einer Hand-OP muss Sonja ein paar Wochen pausieren und wird praktischerweise durch Ex-SANITIY'S DAWN bzw. TOTAL MASS CONFUSION-Gitarrero und Boyfriend Matze Notnagel vertreten.

September 2005
Die Basslinien sind komplett auf Band. Ende September steht die erste Rhythmusgitarre und das klingt alles sehr, sehr fett und runzelig. Als V.Ö. peilen wir Ende Dezember 2005 an.

August 2005
Die Drumtracks für das neue Album sind komplett eingespielt. Die definitive Setlist liest sich wie folgt:
1. Neptune's Relief
2. Riddle Of The Sands
3. The Scarlet Sleep
4. On Glacial Trails
5. A Faerie Forlorn
6. Weave The Eclipse
7. Through Halls Of Coral
8. P.T.M.D.

Juli 2005
Am Samstag, 16. Juli startet Final Cry mit einem Metal-Maraton voll durch. Nachmittags spielen wir auf dem Jang-Festival in Eimen mit u.a. Emil Bulls, Bosse, Superstarfuckers und Iron Maiden-Tributeband. Mehr Infos unter www.jangland.de. Abends rocken wir dann noch im Rockclub Hildesheim bei der Wacken Warm Up - Party mit RECKLESS TIDE. Wer den Hals nicht voll bekommt und fahrtüchtig ist, kriegt an einem Tag das thrashige Stahlgewitter im Doppelpack.

April 2005
Metal Clash 2005 - 10 Jahre Metal in Bodenwerder
Der diesjährige Metal Clash tobt am 30.04.05 im JZ Klex in Bodenwerder bereits zum 10. Mal über die Bühnenbretter. Diesmal mit dabei:
Obscenity, The Shitheadz, Final Cry und Total Mass Confusion
Einlass: 19.00 Uhr
Also: Stahlnacken mitbringen und heftig den Wonnemonat begrüßen!

Januar 2005
Bald gibt`s wieder evil Futter für die Nackenmuskeln: Und zwar am 04.03.05 im JUZ Regenbogen in Hameln. Es spielen zum Tanze auf: Dew-Scented, Final Cry, Total Mass Confusion und zwei weitere Acts.

Dezember 2004
Am 18. Dezember werden wir zusammen mit vier weiteren Bands das Emsland beschallen. Im Alten Bahnhof Sögel zusammen mit Küchenfete, Wuda, Going Borderline, Corvus Mortis. Infos unter www.bahnhof-soegel.de

Dezember 2004
Vom 10.12.- 12.12.04 werden Final Cry für die Vorproduktion der neuen CD wieder einmal in der Kreisstadt Holzminden weilen und mit Ex-Isotones-Mastermind H.-J- Brötzmann ein kleines Thrash-Gewitter zum Vorschmecken auf Band bannen. Ein paar Fotoshootings davon gibt's demnächst in der GALLERY.

Dezember 2004
In Zusammenarbeit mit der Erzieherschule in Alfeld haben Final Cry ihren ersten Soundtrack-Beitrag zum Vampir-Kurzfilm "0-Positiv" abgeliefert, der am 2.Dezember in der BBS Alfeld dem Publikum vorgestellt wurde. In diesem Zusammenhang wurde eine Live-Situation im JUZ Duingen simuliert und auf DVD festgehalten.

November 2004
Möglicherweise wird es auf der nächsten Scheibe auch wieder ein Instrumental geben, welches dann vielleicht "Cranes Migrate" heißen wird.

Oktober 2004
Sehr wahrscheinlich wird das Artwork des neuen Albums wieder in den Künstlerhänden von Martin Arnold liegen, der ja auch schon für "Wolves Among Sheep" den Pinsel und die Ölfarbe zur Hand nahm.

Oktober 2004
Bildungsaufenthalte an der ostfriesischen Küste und in den Schifffahrtsmuseen in Brake (www.schiffahrtsmuseum-brake.de) für Stoffe, Motive und Bilder für das neue Album.

Oktober 2004
Endlich! In der GALLERY könnt ihr euch demnächst mal ein Bild davon machen, wie in 15 Jahren der Metal aus fünf unschuldigen und wohlerzogenen Provinzeiern triefäugige, sabbernde, aufgequollene Metalmonster gemacht hat. KULT!!! Die raren Fotoshots unseres legendären ersten Auftritts am 21.12.1989 in Holzminden sind online. Bitte entschuldigt die Qualität, aber die Fotottechnik steckte damals noch in den Kinderschuhen...

Oktober 2004
Kleine Impressionen aus der Vorproduktion gibt es demnächst an dieser Stelle unter der GALLERY!

September 2004
Anfang Oktober werden Final Cry für die Vorproduktion der neuen CD wieder einmal in der Kreisstadt Holzminden weilen und mit Ex-Isotones-Mastermind H.-J-Brötzmann ein kleines Thrash-Gewitter zum Vorschmecken auf Band bannen.

September 2004
Ein neues Stahlgerüst mit Namen "Weave The Eclipse" ward im Final Cry-Proberaum zusammengeschweißt. Ein schneller melodischer Thrasher in Richtung "Raven Rosary". August 2004
Es war mal wieder Wacken-Zeit. Auch diesmal fanden wieder 200 Wolves-CDs ihre begeisterten Abnehmer bei Norddeutschlands größtem Metal-Meeting. Viele Grüße an alle, die da waren und mit denen wir abgefeiert haben, Metal On!

Juli 2004
Die neue CD-Produktion "The Scarlet Sleep" (Arbeitstitel) wird wieder unter der fachkundigen Leitung von Jost Schlüter im Pure Sonic Studio Goslar/Langelsheim (www.puresonic.de) stehen. Als Studiotermin sind die Monate November/Dezember 2004 anvisiert.

Juni 2004
Den Stand der Dinge bei Final Cry und die ersten Facts zum neuen Album sowie allerlei Philosophisches könnt ihr bei der Webausgabe des Ancient Spirit-Magazins erfahren. Das Juni-Interview mit Burghardt gibt es bei www.ancientspirit.de.

Juni 2004
Die Live-Shots von unserem Gig beim TTD-Festival könnt ihr euch unter www.ttd-festival.de reinziehen. Nochmal danke an alle, die trotz Regen vor der Bühne die Sau rausgelassen haben...Cheers!

Juni 2004
Der Gig in Nordstemmen fällt leider aus!!!

Mai 2004
Ein weiterer Gig ist bestätigt:

11.06.04 Trash Till Death - Open Air mit FINAL CRY, GODDESS OF DESIRE, UPPERCUT, HEAD SHOT u. v. m. (Infos unter: http://www.thrashtilldeath.de)

April 2004
Diesen Monat steigt wieder der METAL CLASH am 17.04.04 im JUZ KLEX Bodenwerder mit Dew-Scented, Final Cry, Hetaeria und Mind Cremation.

METAL CLASH IX
mit
DEW-SCENTED
FINAL CRY
MIND CREMATION
HETAERIA
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 6.00 EUR

März 2004
Ein neuer Grabgesang wird im FC-Kollegium angestimmt: "A Faery Forlorn". Ihr merkt es schon: ab Herbst geht’s ins Studio! Alle Facts zum neuen Studioalbum findet ihr demnächst hier!

Februar 2004
Die Planungen für den diesjährigen Metal Clash, den mittlerweile 9., laufen auf Hochtouren. Wieder einmal ist es den Veranstaltern von Final Cry gelungen, einen absoluten Topact der deutschen Metal-Zunft nach Bodenwerder ins Juz/Klex zu locken: DEW-SCENTED, Deutschlands zur Zeit angesagteste und hoffnungsvollste pure Thrash Metaller werden sich am 17.04.04 ab 20.00 Uhr die Ehre geben. Mit von der Partie: natürlich FINAL CRY, die Black Metaller von HETAERIA aus Northeim und MIND CREMATION, Todesrocker aus Holzminden mit ihrem allerersten und jetzt schon legendären Bühnenauftritt. Be there!

Februar 2004
Final Cry werden auf dem CD-Sampler "Only Death Is Real Vol. V" ihres Labels OTR-Productions vertreten sein. Näheres unter www.otr-productions.de.

Januar 2004
In den tiefen Stollengängen unserer schwarz auf quietschgrün gepunkteten Proberaumgruft entstand ein neues, fieses, schäbiges Totenlied, schnell und gemein über den Dreispitzbewehrten Meeresgott Poseidon oder Neptun, der die rechtschaffenen Seeleute glucksend in die Tiefe zieht: "Neptune’s Relief"

Dezember 2003
Winterschlaf. Auch Metaller müssen mal rosten.

November 2003
Nach dem legendären Neckbreaker-Festival in Mühlheim, einer fast durchzechten Nacht im Ruhrpott und einem fast demolierten Hotelzimmer haben wir eine Spur der Verwüstung durch Westfalen gezogen, um am 15. November zusammen mit unseren Kumpels von Fading Starlight und L.Inc. aus Hameln das altehrwürdige Klex in Bodenwerder schäbig zu beschallen. Die letzten Schreie des Jahres 2003 - zumindest von der Bühne aus.

Oktober 2003
Zwei neue Live-Dates im Oktober und November am 25.10. in Mülheim/Ruhr (Neckbreaker-Festival Infos unter: http://www.neckbreaker.de/festival) und am 15.11 mit unseren Kumpels von Fading Starlight im Klex/Bodenwerder. Näheres unter der Live-Sektion.

September 2003
Neue Live-Shots aus 2002 und 2003 in der GALLERY in Kürze!

September 2003
Der Herbst bricht an, der Wolf bricht los: Die nächsten Oktober-Livedates in Brockensen (18.10.03) und in Hannover (24.10.03) in der LIVE-Sektion.

August 2003
Neue Reviews im HAMMER und ABLAZE (sogar Black-Metaller hören gern die Wölfe heulen!)

August 2003
Neues Interview auf www.wallsoffire.de mit den letzten Updates zu WAS und FC.

August 2003
W.O.A. 03: Allen coolen Leuten, mit denen wir gefeiert, gesoffen, gelallt oder gekackt und unsere CD verbimmelt haben: Cheers! Ihr seid die Geilsten; besonders die Jungs mit dem Beer-Bong (Chello rülpst heute noch!), die Fernet-Vernichter aus Sizilien (in vino veritas), die geile Skat-Runde (Julian und der Rest der Härke-Crew, bei der Revanche in HH spiele ich den Grand ohne Vier) und die coolen Kanalisationsfachleute mit Schlauch und guter Laune (nächstes Jahr müsst ihr wohl mit ner Hundertschaft zum Scheisse saugen anrücken...)

Juli 2003
Ein neues Stahlei ward im Proberaum zu Bodenwerder gelegt. Ein Hammerbrett mit Namen "On Glacial Trails". Das rockt!

Juni 2003
Das Thrash Till Death Open Air hätten wir gerne gespielt, wenn nicht unser Herr Schlagwerker nächtens zuvor sich diverse Finger lädiert hätte. Rabenschwarz wie eine Hexe weilte der Jüngling auf der Kirmes, woselbst er mittels diverser Liköre in den Zustand angenehmster Entspannung geraten, sich munter entschloss, jenen Gauklerstücken einer bekannten Stuntshow auf MTV nachzueifern. Kaum in eine Hecke gehupft und wiehernd vor Lust zu Boden geglitten, verfing sich der Tolle mit seinem kleinsten Finger, welcher ihm nun mit Macht über den rauhen Asphalt gezogen, wobei die Haut und der Nagel wie eine rosa Hülle vom Gliede gezogen ward und die uringetränkte Gosse den Taumelnden aufnahm und mit einem Firnis aus Dung und Kot überzog. Dergestalt präpariert erlöste Morpheus schließlich den geschändeten Leib von den größten Qualen, während ein dumpfes Pochen im Finger den Ärmsten morgens die Gedärme erneut zusammenzog.. Drei Wochen war der Chello krank jetzt trommelt er wieder - Gott sei Dank.

Mai 2003
Auf der Rückfahrt von Frankenthal hat Eiko wieder fast allein ne Kiste Eichbaum ausgesüppelt. Durst ist schlimmer als Heimweh, das hatten wir übrigens ziemlich schnell, die Pfälzer, die Pfälzer...

Mai 2003
Der Gig bei Victor Smolski (ja genau, der Gitarrist von Rage!) in Hamm war zwar nicht besonders gut besucht, aber wir haben in der Westfälischen Allgemeinen das witzigste Feature unserer Bandgeschichte eingefahren, oder wusstet ihr schon, dass wir die Luft bei unseren Konzerten mit Testosteron schwängern? Da kribbelt's im Beutel meine Damen!

April 2003
Auch der diesjährige Metal Clash war wieder ein voller Erfolg, über 100 Metalheads fanden den Weg ins Klex um ordentlich abzufeiern. Bis in den frühen Morgen gab es wie gewohnt das volle Brett und jede Menge Gerstensaft. Bis zum nächsten Jahr, Leute!

April 2003

  • Nicht vergessen: Am 5. April ist Clash-Time im Klex/Bodenwerder!
  • Wolves Over Germany! Die ersten bestätigten Gigs in 2003 unter Live.
  • Kult! Neue MP3s vom "Words Unspoken"-Demo. Nur für die Beinharten...
  • Endlich: Alle Facts zum neuen Album unter der Discography.
  • Endlich: Gefrorene Himmel und brennende Atlanten zum Nachlesen: Lyrics.
  • Endlich: Die ersten Pressestimmen zu "Wolves Among Sheep": Reviews.
  • Was bei uns seit 2001 passiert ist, lest ihr in der History.
  • Die scharfen Shots vom FORSTIVAL 2002 sind online unter der Gallery.
März 2003
Das Billing für den diesjährigen METAL CLASH am 5. April 2003 in Bodenwerder ist bestätigt und wird jeden gestandenen Headbanger Tränen der Freude in die Augen treiben, denn es ist den Veranstaltern von FINAL CRY auch diesmal geglückt eine der absoluten deutschen Thrash-Metal-Legenden zu aktivieren:
ACCUSER, die 1987 mit ihrem Überalbum "The Conviction" ihren Siegeszug durch die deutsche Metalszene antraten, der zwar steil nach oben führte, doch leider nur bis Mitte der 1990er Jahre andauerte. Danach wurde es ein wenig still um die Siegener Recken, doch nun sind sie zurück und werden euch zeigen, wo der Hammer hängt. Mit von der Partie sind an diesem Abend außerdem die Pagan-Metaller von GOAT OF MENDES und ein SPECIAL GUEST. Der Eintritt wird auch dieses Jahr wieder traditionell niedrig sein...na wenn das kein Grund zum Kommen ist!

Februar 2003
Die ersten CD-Reviews liegen vor und bestätigen eindrucksvoll, dass Final Cry mit "Wolves Among Sheep" ihr bis dato reifstes Werk vorgelegt haben. In Kürze gibt es alle Reviews - auf dieser Seite. Bis dahin lohnt sich ein Besuch bei unserem Label: www.otrproductions.de, wo ihr die Scheibe übrigens auch bestellen könnt.

Januar 2003
In den düsteren Grüften des Final Cry-Proberaums sind zwei neue Songs entstanden. Deutlich experimenteller und mit prägnanten Akkustikgitarren ausgestattet kommen "Riddle Of The Sands" und "The Reaper And The Flowers" trotzdem extrem hart, schnell und böse durch das Trommelfell hinein. Freut euch drauf!

Dezember 2002
"Wolves Among Sheep" wird wieder über das Erlanger Undergroundlabel OTR-Productions veröffentlicht; Der Rundling kann über die Homepage der Firma übrigens auch bestellt werden: www.otrproductions.de

November 2002
Seit dem 2. November 2002 ist das neue Final Cry-Album "Wolves Among Sheep" auf der Welt. Dies wurde im familiären Rahmen in der Neuen Heimat in Holzminden zusammen mit den Thrashern von Purify aus Worms und 60 Freunden und Fans der Band festlich begangen.

Oktober 2002

Der CD-Release steht vor der Tür...der November wird metallisch und heiß!

Oktober 2002

Nach kleiner Pause machen wir wieder mal ein bisschen Lärm auf den Brettern, die die Welt bedeuten: am 11. 10. 02 im Forellenhof/Salzgitter mit Black End und Majesty.

September 2002

Ein neuer Thrasher ist im Proberaum entstanden, vielleicht heißt das Mörderbrettel mal "Saturn 99".

August 2002

Die Promo-Auflage von "Wolves Among Sheep" kam heute aus dem Presswerk; wer es nicht abwarten kann zum offiziellen Release, kann sich per e-mail an Burghardt wenden...

Juli 2002

Wenn ihr sehen wollt, wie wir Forst in Schutt und Asche gelegt haben, fahrt euch die Livepics auf http://www.forstival.de/photosamstag.php rein.

Juli 2002

FINAL CRY werden sich auf dem diesjährigen FORSTIVAL in Forst am 13. Juli 2002 die Ehre geben und danach eine kleine Sommerpause einlegen. Die werden wir zum exzessiven Feiern auf den Augustfestivals nutzen, wo wir vielleicht schon ein paar Promo-Exemplärchen von "Wolves" dabeihaben werden...Watch Out!

Juni 2002

Aufgrund der Bemusterung diverser Plattenfirmen wird sich der Release des Albums etwas verzögern. Die definitive Playlist liest sich wie folgt:
1. Bluebeards Chamber
2. Wolves Among Sheep
3. From Frozen Skies
4. Breathe My Sorrow
5. Raven Rosary
6. The Tempest
7. Raise Of Cain
8. Moonfleet
9. The Burning Of Atlanta

Total Playing Time: 41:00 Min

Mai 2002

Die ersten Kostproben vom neuen Album liegen für Euch bereit! Unbedingt reinhören in Bluebeard's Chamber und Frozen Skies!!! Mix und Mastering des Albums sind abgeschlossen. Die Platte kommt im Juni...

März 2002
Durch Tourverpflichtungen unseres Engineers/Producers Jost Schlüter verschiebt sich der Mix und das Mastering von "Wolves Among Sheep" auf April/Mai 2002. Der Release des Albums kann sich unter Umständen also noch bis Juni 2002 hinziehen.

März 2002
Final Cry werden mit "Bluebeard's Chamber", dem Opening Thrasher des neuen Albums, auf dem "Beerenstark-Sampler"/Hannover vertreten sein. Das Teil wird ab April in den Läden stehen. Watch Out!!!

März 2002
In den feuchten Grüften unseres Bandkellers ist ein neuer Thrasher entstanden: Eine Old School Breitseite namens "Rhymes Of Delight".

Januar 2002
Fette Live-Fotos aus Worms, Sarstedt und Hannover! Join the gallery of horror!

Januar 2002
"Wolves Among Sheep" ist bis auf die Leadgitarren fertig eingespielt und wird Anfang bis Mitte Februar gemixt und gemastert.

Dezember 2001
Auf dem Winterjang am 29.12.01 in Einbeck werden neben DIE HAPPY außerdem noch ZOMBIE JOE, PINKOSTAR und GENERATION FUCK spielen. Achtung: FINAL CRY werden bereits gegen 18.30 Uhr die Bühne entern. Seid rechtzeitig da, wenn ihr euch die volle Breitseite Metal geben wollt...

Dezember 2001
Sechs Songs des neuen Albums sind komplett eingespielt. Noch vor Weihnachten wird die Scheibe fertig sein, mit dem Release klappt es dieses Jahr jedoch nicht mehr. Wahrscheinlich wird erst Ende Februar, spätestens Anfang März 2002 "Wolves Among Sheep" auf die Meute losgelassen.

November 2001
Final Cry werden auf dem Winterjang am 29.12.01 in Einbeck zusammen mit u.a. DIE HAPPY zum Tanze aufspielen. Be There Or Be Dead!
Weiter haben die Planungen für den METAL CLASH 2002 im März im JUZ Klex / Bodenwerder begonnen. Wir stehen mit mehreren Bands in Verhandlung; unter anderem mit DESASTER...wäre ein Hammer, wenn es mit den Jungs klappt.

Oktober 2001
Die neue Scheibe ist mittlerweile instrumental komplett eingespielt. Ab Anfang November wird Mario das Studio entern und seinen Schwanengesang über unser fettes Metal-Brett legen. Releasedate von "Wolves Among Sheep" bleibt voraussichtlich Dezember 2001.

September 2001
Seit Ende August befinden sich Final Cry im "Real To Reel"-Studio in Langelsheim und prügeln ihre neue Langrille "Wolves Among Sheep" ein. Die Drumtracks und der Bass sind komplett fertig eingespielt. Jetzt folgen die Rhythmusgitarren, Leads und Gesang. Voraussichtlicher Release ist Anfang Dezember. Watch Out!!!

August 2001
Wacken ist wieder einmal viel zu schnell vorbei gewesen. An dieser Stelle wollen wir allen Metalheads danken, mit denen wir dort gesoffen, philosophiert und gebangt haben...und die FINAL CRY wie jedes Jahr so toll unterstützt haben. Dieses Jahr gingen 200 Exemplare von "Spellcast" über den Tisch. Danke dafür!!!

August 2001
Es entsteht ein weiterer Song für das Album: "Raven Rosary"

Juli 2001
Final Cry befinden sich im Ministudio JUZ Holzminden für die Vorproduktion des neuen Albums. Arbeitstitel: "Wolves Among Sheep"

Juli 2001
Final Cry werden ihren neuen Longplayer in Langelsheim/Seesen unter der fachmännischen Aufsicht von Jost Schlüter aufnehmen. Der Studiotermin ist Ende August bis voraussichtlich Ende September. Der Release von "Wolves Among Sheep" ist noch für dieses Jahr vorgesehen.

Juni 2001
Es gibt drei neue Final Cry Songs: Einen recht progressiven Speeder mit Namen "The Tempest", "Breathe My Sorrow" (Schweden Death, schnell und melodiös) und schließlich "Raise Of Cain", (kompromissloser Thrash)

Live-Gigs
12.05.2001: Clini/Göppingen mit ASTERIUS, BEHIND THE SCENERY, IMMORTAL RITES u.a.

März 2001
100 begeisterte Metalheads fanden am 24. März den Weg in das Klex Bodenwerder um sich von FINAL CRY, den Westfalen-Thrashern DELIROUS, den Melodic-Deathern von BEHIND THE SCENERY und LAST SANCTUARY die Ohren metallisch durchblasen zu lassen. Das Konzert entwickelte sich zu einer wilden Headbanger-Party und machte einmal mehr deutlich, dass der Metal zumindest im Raum Holzminden/Hameln/Hannover keineswegs tot ist, sondern im Gegenteil sich immer größer werdender Beliebtheit erfreut. FINAL CRY freuen sich über den regen Zuspruch und wollen sich bei allen Beteiligten und natürlich bei allen Gästen bedanken. See ya next year!!!

METAL CLASH 2001
Das schon traditionelle Metal Festival feiert das erste kleine Jubiläum: Seit fünf Jahren legen Final Cry and Friends das JuZ Klex in Bodenwerder regelmäßig einmal im Jahr in Schutt und Asche. Der diesjährige Clash steigt am 24.03.01 im Klex/Bodenwerder. Bisher zugesagt haben folgende Bands:
BEHIND THE SCENERY (München) Die deutschen Dark Tranquillity!
DELIRIOUS (Hamm) Thrash-Götter! Waren gerade auf Tour mit Testament.
LAST SANCTUARY (Holzminden) DIE Newcomer der Region Und natürlich
FINAL CRY (Hameln/Eschershausen) Kein Kommentar... Join Us!!!

Januar 2001
Im Dezember entstanden zwei neue Songs: "Wolves Among Sheep", ein brutaler Old-School Thrasher der Marke Slayer; und "I Am The Storm", ein melodiöser straighter Nackenbrecher in gewohnter Manier.

Live-Gigs
12.01.2001: Gifhorn, Music Hood (mit Uppercut und Fleshdance)
25.12.2000: Stuttgart/Schorndorf, Hammerschlag (mit Psychotron, Rawboned und Melancholic Season)
21.10.2000: Gifhorn, Sandmühle
14.10.2000: Kassel, Musikförderverein (mit Lacrima Christi, Atargatis, Deform und Pik)
07.10.2000: Nendorf (mit Avoid, Banished Reality und Hex)
02.09.2000: Warburg/Scherfede mit BURDEN OF GRIEF und WALD
14.10.2000: Kassel MusikFörderverein mit LACRIMA CHRISTI

September 2000
Final Cry planen noch dieses Jahr ein großes Fußball-Turnier mit allen befreundeten Metal - Bands im Großraum Holzminden/Hameln zu veranstalten. Anschließend soll ein gemütliches Besäufnis in gepflegter Atmosphäre bei schmissiger Musik stattfinden. Termin: Oktober/November. Alle, die Interesse haben, daran teilzunehmen (auch Thekenmannschaften), können sich bis zum 30.09.2000 bei Burghardt@finalcry.de anmelden.

Die erste Auflage von "Spellcast" ist vergriffen. Die zweite Auflage geht in zwei Wochen vom Band und ab Oktober gibt es die neuen Shirts mit dem aktuellem "Spellcast" - Motiv!

August 2000
Es stehen bereits drei neue Songs: "Moonfleet", "Bluebeard's Chamber" und "From Frozen Skies", die fester Bestandteil der Live-Gigs sein werden. Sie gehören zum Stärksten, was je im FC-Proberaum ausgetüftelt wurde.

Juli 2000
Jetzt gibt´s auch MP3s von jedem Album zum downloaden !!!

Juni 2000
Die aktuellen neuesten Bandfotos gibt es exklusiv in der Gallery !!!

Mai 2000
Final Cry werden im Sommer vorraussichlich keine Festival-Gigs spielen. Auf dem von der Band favorisierten Jang-Festival in Eimen konnte man in diesem Jahr nicht mehr berücksichtigt werden. Final Cry sind aber fest für das Jahr 2001 eingeplant. Die Band wird den Sommer zum konzentrierten Komponieren von Songs nutzen und überregional einige Gigs spielen.

Mai 2000
Final Cry werden wie auch vor zwei Jahren wieder auf dem neuen Eternity-CD-Sampler vertreten sein. Als Beitrag einigte man sich auf den tragischen Melodic-Speeder "When The Stars Fall". Das Magazin und die CD erscheinen Ende Mai.

April 2000
Mit dem neuen Schlagzeuger Marcel Severith arbeitet die Band konzentriert an neuen Songs. Die erste Frucht der Zusammenarbeit wird ein schneller melodiöser Nackenbrecher mit dem Arbeitstitel "Moonfleet". Den Text lieferte diesmal ein Gedichtfragment des englischen Romantikers Lord Byron.

April 2000
Den hervorragenden Kritiken im Rock Hard, Metal Hammer, Heavy Oder Was? und Legacy folgt eine Flut von Bestellungen aus dem In- und Ausland. Von der Erstauflage von "Spellcast" (500 Stück) sind nur noch wenige Exemplare übrig. Vorraussichtlich wird bereits im Sommer die zweite Auflage vom Band laufen.

April 2000
Der "4. Metal Clash" am 15.04.00 wartet mit dem wohl fettesten Billing seit 1996 auf: Verpflichtet werden konnten die Gothic-Blackmetal Symphoniker von Ancient Ceremony aus Trier, die Melodic-Blackmetaller von Burden of Grief aus Kassel und die Thrash-Newcomer von Drudge aus Höxter. Final Cry freuen sich über 120 zahlende Gäste und über einen vollkommen gelungenen friedlichen Metal Abend.

März 2000
Final Cry beginnen mit den Planungen für den traditionell von ihnen im JUZ/Klex in Bodenwerder veranstalteten "4. Metal Clash". Der vorgesehene Termin am 25. 03. 00 mit dem schon bestätigten Auftritt der Kult-Thrasher von Torment aus Hamburg muss jedoch gecancelt werden.

März 2000
Der neue Drummer bei Final Cry hört auf den Namen Marcel Severith und wird den aus persönlichen Gründen ausgestiegenen Pierre Leyendecker ersetzen.

Feburar 2000
Final Cry sind auf der dem neuen "Legacy" beiliegenden CD mit "Mallow Weed" vertreten und können ihre CD-Verkäufe nocheinmal steigern. Die Bandauswahl auf besagter CD (Vader, Dismember) macht deutlich, dass der harte schnelle Heavy Metal von Final Cry auch neben Death- und Blackmetalorgien bestehen kann und den Vergleichen mit bekannten und größeren Bands durchaus standhält.

Februar 2000
"Spellcast" wird über das kleine fränkische Label OTR prod. veröffentlicht. Die obligatorische CD-Release-Party findet diesmal in der Musikkneipe "Neue Heimat" in Holzminden statt. Als Special Guest fungieren die Stadtoldendorfer Power Metaller von "Last Sanctuary". Über 150 Metalheads finden am 12. 02. den Weg zur großen Sause, die für Band und Publikum ein voller Erfolg wird. Final Cry bedanken sich mit reichlich Freibier und feiern bis in den Morgen gemeinsam mit den Fans.

Januar 2000
Den ersten Reaktionen der Presse auf die drei zu Promotionzwecken ausgekoppelten Tracks "Mallow Weed", "When The Stars Fall" und "The Healing" ist zu entnehmen, dass Final Cry mit "Spellcast" vielleicht ein kleines Meisterwerk gelungen ist. Nach einer Vorabbesprechung im "Legacy" häufen sich bereits die Vorbestellungen für die CD, deren offizieller Release auf den 12. 02. 00 verlegt wird.

Januar 2000
Final Cry haben die Arbeiten an ihrem neuen Album "Spellcast" im HDJ Studio in Hildesheim abgeschlossen. Herausgekommen ist dabei das vielleicht bis heute reifste Final Cry-Album. Hatte man sich bei der Vorgängerproduktion "Wavecrest" noch hauptsächlich digitaler Aufnahmetechnik bedient, begab man sich diesmal wieder "Back-To-The-Roots" und nahm auf analogen Bandmaschinen und mit klassischer Verstärkertechnologie auf. So konnte den 10 Songs vom harten schnellen Thrasher bis zur getragenen Hymne stets haargenau der Sound verpasst werden, der am Besten zu ihnen passt.